"Youth in World Practice"

Das Projekt „Youth in World Practice“ was vom Pfeil e.V. ins Lebengerufen wurde. Und in einem Zeitraum vom September 2001 bis zum September 2004  durchgeführt wurde.

Hatte zum Ziel:

modellhaft für eine Schulklasse, später eine ganze Schulstufe, (Klasse 8-10) - berufliche Perspektiven in globaler Verantwortung zu schaffen.

Im Sinne Kofi Annans wollten wir für alle Beteiligten „...dem Weltmarkt ein menschliches Profil...“ (Annans 1999, S.3), der Globalisierung ein menschliches Gesicht geben.

In den einzelnen Projektschritten ging es darum

·      die Schüler/innen für das Berufspraktikum zu interessieren,

·      sie an Arbeitstugenden und Schlüsselqualifikationen heranzuführen,

·      sie mit Arbeitsbedingungen, -umfeldern und –Anforderungen zu konfrontieren,

·      ihnen berufliche Chancen und Kooperationsfelder im Heimatraum und Ausland aufzuzeigen.

Als Schwerpunkte der Projektlinie ging es um berufliche Integration und gesellschaftliche, interkulturelle und globale Kooperation